Deutsch-kanadische Studie: Körperhaltung beeinflusst unsere Psyche

Wie unsere körperliche Haltung unsere Psyche beeinflusst, untersuchen immer mehr Kognitionswissenschaftler. Und ihre Ergebnisse sind wegweisend für unterschiedliche Formen der Körperarbeit.

Mittlerweile belegen verschiedene Studien weltweit: Schon die „Haltung“ eines Menschen hat grundlegende Auswirkungen auf seine Psyche. So kann bereits aufrechtes Sitzen Depressionen lindern. Belegt wird dieses „Embodiment“ durch wissenschaftliche Methoden wie etwa die Messung von Neurotransmittern etc.

Hierzu ein aktueller Artikel (Nov. 2014) aus „Die Zeit“:

„Inzwischen belegen nicht nur Michalaks Untersuchungen: Die Art und Weise, wie wir unseren Körper bewegen, beeinflusst die Stimmung. (…) Offenbar veränderte die Körperhaltung die Tendenz, positive oder negative Informationen zu verarbeiten. (…) Die Erklärung steckt in der innigen Verzahnung der körperlichen und psychischen Reizverarbeitung. “ Hierzu einer der Studienleiter Johannes Michalak: „Wenn ich einen Teil des Netzwerks aktiviere, dann verbreitet sich die Aktivierung auf die anderen Knoten.“  („Die Zeit“ über eine aktuelle deutsch-kanadische Studie) Hier geht es zum Artikel in „Die Zeit“

Über Dr. Kai Kaufmann

Yoga Life Coach, Seminarleitung, Medical Writing: Stress-Management
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s